GTS Kera­mik
Made in Germany

Fein­guss

Das Wachs­aus­schmelz­ver­fah­ren ist eine sehr alte Tech­no­lo­gie, die es ermög­licht, kompli­zierte Einzel­teile oder auch Groß­se­rien herzu­stel­len. Oft brau­chen die Guss­kör­per wegen ihrer hohen Präzi­sion nicht mehr nach­be­ar­bei­tet werden. Die Indus­trie hat viele Gieß­an­la­gen für ganz spezi­elle Anwen­dun­gen entwi­ckelt. Ob Druck‑, Schleuder‑, Vakuum- oder Strang­guss, mit oder ohne Schutz­gas-Spülung, über­all werden Schmelz­tie­gel benö­tigt. Wegen des unter­schied­li­chen Schmelz­ver­hal­tens der Metalle und ihrer Legie­run­gen, der Höhe der Schmelz­tem­pe­ra­tur und des chemi­schen Reak­ti­ons­ver­hal­tens, erhöht sich die Viel­fäl­tig­keit der Schmelz­tie­gel drama­tisch. Tiegel finden ihren Einsatz bis zu einer Schmelz­tem­pe­ra­tur von 2400°C. Gegos­sene Schmelz­tie­gel werden für die Herstel­lung von Turbo­la­dern, Lauf­rä­dern, Turbi­nen­schau­feln und ande­ren Präzi­si­ons­tei­len benö­tigt. Die Palette der Einsatz­mög­lich­kei­ten ist endlos. GTS ergänzt dieses Programm mit einer Viel­zahl von Hilfs­ob­jek­ten wie Dosier­stö­ßel, Gieß­ker­nen, Düsen­ein­sät­zen und Guss-Contai­nern.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.